Archivierter Artikel vom 03.12.2009, 11:40 Uhr
Straßburg

Sieg für Single-Vater vor Gerichtshof für Menschenrechte

Ein Single-Vater hat vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte mit einer Beschwerde Erfolg gehabt. Es ging um die Frage der Diskriminierung unehelicher Väter. Der Mann hatte für die Mitsprache bei der Sorge für sein Kind geklagt. In Deutschland können nicht verheiratete Väter nur mit Zustimmung der Mutter ein gemeinsames Sorgerecht erhalten. Bei ehelich geborenen Kindern gilt dagegen in der Regel ein gemeinsames Sorgerecht.