Siebenjähriger brannte auf offener Straße und stirbt

Aberdeen (dpa). Ein siebenjähriger Junge hatte am Freitag auf einer Straße in Schottland Feuer gefangen – jetzt ist er an seinen Verletzungen gestorben. Anwohner hatten das Kind entdeckt, als es bereits vom Hals abwärts in Flammen stand. Es gebe weiterhin keinen Hinweis auf eine vorsätzliche Tat, teilte die Polizei in Aberdeen mit. Untersucht werde, ob Benzin im Spiel war. Der Junge soll mit seinen Freunden auf der Straße gespielt haben, bevor er Feuer fing.