Siebenjährige erschoss Vierjährige

Warschau (dpa). Der tragische Tod eines vierjährigen Mädchens beschäftigt die polnische Justiz. Eine Siebenjährige hatte ihre Spielgefährtin vor etwa einem Jahr erschossen. Das Gewehr lag auf dem Hof, auf dem die Kinder spielten, berichtete die polnische Nachrichtenagentur PAP. Ein 55-Jähriger hatte die schussbereite Waffe dort abgelegt, nachdem er auf Vögel gefeuert hatte. Der Mann muss sich vor dem Gericht der Stadt Radom wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Er werde jedes Urteil akzeptieren, erklärte er.