Mogadischu

Sieben Tote bei Anschlag in Mogadischu

Bei einem Bombenanschlag in einem Hotel der somalischen Hauptstadt Mogadischu sind mindestens sieben Menschen getötet worden. Darunter waren auch drei Minister des Krisenlandes am Horn von Afrika. Offenbar hatte sich ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. In jüngster Zeit hat es in Somalia wiederholt Selbstmordanschläge islamistischer Aufständischer gegeben, die gegen die vom Westen unterstützte Regierung kämpfen.