Archivierter Artikel vom 28.03.2012, 09:08 Uhr

Sie wollte Pferde füttern: 17-Jährige aus Wohngruppe vermisst

Alterkülz/Boppard – Im Rhein-Hunsrück-Kreis wird nach dem Verschwinden von Evelyn Pahlke aus Boppard eine zweite 17-Jährige vermisst. Zwischen beiden Vermisstenfälle gibt es aber keine Verbindung.

Seit Dienstag wird XXX (Name gelöscht, sie ist wieder da, mehr angehängten im Text unten) aus der Mädchenwohngruppe in Alterkülz bei Simmern vermisst, die eigentlich in der Nähe Pferde füttern gehen wollte. Sie wurde dann aber rund 30 Kilometer entfernt zuletzt geortet. Gegen 20 Uhr hatte eine Erzieherin der Wohngruppe die Polizei verständigt: XXX ist nicht zurück, niemand wisse, wo sie ist.

Kurz vor Mitternacht kam dann der nächste Anruf aus der Wohngruppe: Das Mädchen habe sich gemeldet, sie habe sich zwischen Alterkülz und Laubach verlaufen, der Akku ihres Handy sei fast leer sei. Die Erzieherin bestätigte, dass die Jugendliche ziemlich orientierungslos sei.

Sofort eingeleitete Suchmaßnahmen in der angegeben Region verliefen ergebnislos; über das Handy war die Jugendliche auch nicht mehr erreichbar. Allerdings konnte der Standort des Handys von XXX bei ihrem letzten Anruf im Bereich der L 108 im Soonwald lokalisiert werden – mehr als 30 Kilometer entfernt von dem Ort, den sie angegeben hatte.

Die Polizei fragt nun, ob jemand die Jugendliche am Nachmittag oder Abend gesehen hat oder sie mitgenommen hat. Sie ist etwa 1,63 Meter groß, schlank, hat lange blonde gelockte Haare, blasses Gesicht, blaue Augen. Am Dienstag war sie mit einer dunkelgrünen Hose und einem schwarzen T-Shirt mit Comic-Figur aufgebrochen.

Hinweise erbittet die Polizei Simmern unter Tel. 06761-9210.