Archivierter Artikel vom 07.02.2010, 02:18 Uhr
München

Sicherheitskonferenz berät Afghanistan-Strategie

Heute beginnt der letzte Tag der Münchner Sicherheitskonferenz. Das Treffen wird vom Streit über das Atomprogramm des Iran beherrscht. Nach dem Besuch des iranischen Außenministers Manuchehr Mottaki zeigten sich die anderen Teilnehmer der Konferenz enttäuscht. Ein US-Senator drohte sogar mit einem Militärschlag. Auf dem Programm stehen heute zudem der künftige Kurs der NATO und die Strategie in Afghanistan. Auch der afghanische Präsident Hamid Karsai wird erwartet.