Archivierter Artikel vom 12.02.2010, 04:22 Uhr
Washington

Shuttle-Astronauten bei erstem Arbeitseinsatz

Zwei Astronauten der US-Raumfähre «Endeavour» sind zum ersten Außeneinsatz der Mission ins All ausgestiegen. Ihre wichtigste Aufgabe ist es, mit der Installation eines neuen Moduls an der Internationalen Raumstation ISS zu beginnen, das der Space- Shuttle mitgebracht hatte. Für den anstrengenden Außeneinsatz sind sechseinhalb Stunden eingeplant. Mit der Installation des Moduls ist die Raumstation dann zu etwa 90 Prozent komplett.