Archivierter Artikel vom 09.05.2010, 10:24 Uhr
San Jose

Sharks erster NHL-Halbfinalist – Ehrhoff vor Aus

Die San Jose Sharks mit Eishockey-Nationaltorwart Thomas Greiss haben als erste Mannschaft das Playoff-Halbfinale der NHL erreicht. Die Kalifornier feierten mit dem 2:1-Heimsieg über Vorjahresfinalist Detroit Red Wings den entscheidenden vierten Erfolg und gewannen die Serie 4:1.

Lesezeit: 1 Minuten

Patrick Marleau sorgte mit seinem Tor in der 47. Minute für den Einzug in die Endspiele um die West-Meisterschaft. Greiss, der zuletzt beim 1:7 in Detroit den indisponierten Russen Jewgeni Nabokow zwei Drittel lang ersetzt hatte, war diesmal wieder nur Ersatz. Nabokow überzeugte gegen den elfmaligen Stanley-Cup-Sieger Detroit, der unter der Regie von Kanadas Olympiasieger-Trainer Mike Babcock diesmal eine enttäuschende Saison erlebte.

San Jose könnte nun auf die Chicago Blackhawks treffen, die auf eigenem Eis die Serie gegen die Vancouver Canucks mit Christian Ehrhoff entscheiden wollten. Vancouver verlor zuvor mit 4:7 gegen Chicago auch das zweite Heimspiel und steht angesichts des 1:3-Rückstandes mit dem Rücken zur Wand.

Titelverteidiger Pittsburgh Penguins ging mit dem 2:1-Heimsieg über die Montréal Canadiens am Samstag 3:2 in Führung und kann an diesem Montag in Montréal den Sprung unter die letzten Vier schaffen. Das wollen zu Hause auch die Boston Bruins: Das Team der verletzten Nationalspieler Marco Sturm und Dennis Seidenberg verlor am Freitag zwar knapp mit 4:5 nach Verlängerung bei den Philadelphia Flyers, geht aber immer noch mit einer 3:1-Führung in die sechste Partie. In den diesjährigen Playoffs ist Boston daheim bisher ungeschlagen.