Archivierter Artikel vom 21.02.2010, 17:30 Uhr
Richmond

Shani Davis macht weiter bis Sotschi 2014

Doppel-Olympiasieger Shani Davis bleibt der Eisschnelllauf-Szene bis 2014 erhalten. Nach seiner überraschenden Niederlage gegen den Niederländer Mark Tuitert über 1500 Meter teilte der achtmalige Weltmeister mit, dass er bis zu den Olympischen Spielen in Sotschi weitermachen werde.

«Ich habe dieses Ziel, auch die 1500 Meter bei Olympia zu gewinnen. Das ist mein Lieblings-Rennen seit meiner Kindheit. In Sotschi will ich mir diesen Traum nun erfüllen», sagte der erste dunkelhäutige Olympiasieger der Eisschnelllauf-Geschichte, der eine der schillerndsten Figuren der Eisschnelllauf-Szene ist. In Turin und in Richmond hatte der Amerikaner die 1000 Meter gewonnen. Vor vier Jahren musste er sich über die 1500 Meter dem Italiener Enrico Fabris beugen und war gleichfalls auf Platz zwei gelandet.