Trier

Sex-Videos mit Jungs: Eifeler Kinderschänder gesteht

Er missbrauchte Jungen vor laufender Kamera und stellte die Sex-Filme ins Internet: In einem Kinderschänder-Prozess vor dem Landgericht Trier hat der angeklagte 38-Jährige die Taten gestanden. Es tue ihm unwahrscheinlich leid, sagte der Turnlehrer zu Prozessbeginn. Warum er sich an den Jungen im Alter von sechs bis 15 Jahren vergangen habe, wisse er selber nicht. Dem Mann aus Mayen in der Eifel werden 18 schwere Sexualstraftaten vorgeworfen. Zwischen 2002 und 2009 soll er sich an fünf Jungen vergangen haben.