London

Sex-Skandal: Frau von Nordirlands Regierungschef legt Ämter ab

Konsequenzen im nordirischen Sex-Skandal: Weil sie eine Affäre mit einem 19-Jährigen hatte, muss die Frau des Regierungschefs Peter Robinson alle ihre Ämter abgeben. Iris Robinson müsse sowohl aus der Democratic Unionist Party austreten als auch ihr Mandat als Parlamentsabgeordnete niederlegen, berichten britische Medien. Die 59-jährige hatte eine Affäre mit einem 40 Jahre jüngeren Geliebten eingeräumt. Zudem soll sie in finanzielle Geschäfte verwickelt gewesen sein und diese nicht deklariert haben.