40.000
  • Startseite
  • » Serienbrandstifter vor Gericht - 102 Autos in Flammen aufgegangen
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Serienbrandstifter vor Gericht – 102 Autos in Flammen aufgegangen

    Fast jede Nacht gingen in Berlin im vergangenen Sommer Autos in Flammen auf. Seit Freitag muss sich nun ein Serienbrandstifter vor dem Landgericht verantworten. Der 28-jährige Berliner hat bereits gestanden, in mehreren Bezirken hochwertige Autos angezündet zu haben. Als Motiv nannte der arbeitslose Maler und Lackierer Sozialneid. Die Staatsanwaltschaft hat 102 Fälle zwischen Juni und August 2011 ermittelt. Nach Angaben der Polizei brannten in Berlin im vergangenen Jahr mehr als 700 Autos. Nur ein Teil der Taten wird linksextremen Kreisen zugerechnet.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 10°C
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 12°C
    Freitag

    2°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!