Archivierter Artikel vom 25.07.2014, 10:10 Uhr

Separatisten schließen Polizeieinsatz an Absturzort nicht aus

Donezk (dpa). Die militanten Separatisten in der Ostukraine schließen die Stationierung einer internationalen Polizeitruppe an der Absturzstelle des Passagierflugzeugs MH17 nicht aus. Wenn sich Malaysia, Australien oder die Niederlande an sie wenden würden, würden sie den Vorschlag natürlich prüfen, sagte ein Sprecher der «Volkswehr» in Donezk. Die Aufständischen könnten die Sicherheit ausländischer Polizisten in der Kampfzone aber nicht garantieren. Er wies Vorwürfe zurück, die Separatisten würden Ermittlungen und Sucharbeiten behindern.