Seoul

Seoul schickt Grippehilfe nach Nordkorea

Südkorea hat dem kommunistischen Norden mit einer größeren Lieferung Grippeschutzmittel unter die Arme gegriffen. Am Morgen überquerten acht Lastwagen mit ihrer Ladung die Grenze, wie die Agentur Yonhap berichtete. Mit den für knapp eine halbe Million Menschen reichenden Dosen soll Nordkorea die im Land grassierende Schweinegrippe bekämpfen. Die Lieferung sei ein Zeichen dafür, dass man um das Wohlergehen der Menschen in Nordkorea besorgt sei, so ein Sprecher des südkoreanischen Vereinigungsministeriums.