40.000
Aus unserem Archiv
Chemnitz

Sensation in Chemnitz: St Pauli ausgeschieden

dpa

Pokal-Sensation in Chemnitz: Viertligist Chemnitzer FC hat Bundesliga-Aufsteiger FC St. Pauli mit 1:0 (1:0) gleich in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschaltet. Vor 10 431 Zuschauern gelang Kapitän und Abwehrchef Andreas Richter nach fünf Minuten die Entscheidung per Kopf.

Erwischt
Chemnitz geht gegen St. Pauli schon in der 5. Minute in Führung.

Während der Sachsenpokal-Sieger sein gesamtes Leistungsvermögen abrief, enttäuschten die Hamburger auf der ganzen Linie. Ein Drei-Klassen- Unterschied war nicht zu sehen. «Es war ein Schuss vor den Bug, den wir erstmal verarbeiten müssen. Aber ich denke, wir werden das jetzt zum Bundesliga-Auftakt in Freiburg besser machen», sagte ein maßlos enttäuschter St.-Pauli-Trainer Holger Stanislawski.

Sein Team verschlief nicht nur die Startphase, sondern die gesamte erste Halbzeit. Schien die frühe Chemnitzer Führung nach Eckball zunächst nur ein Ausrutscher zu sein, so zeigte sich in der Folgezeit, dass der Favorit keine Einstellung zum Gegner fand. Zwar hatte Max Kruse nach schönem Zuspiel von Marius Ebbers in der 13. Minute die Chance zum schnellen Ausgleich, doch er scheiterte allein vor Philipp Pentke am Chemnitzer Schlussmann.

Diese beiden Szenen der Anfangsphase verunsicherten die Hamburger, die zuvor in Pflichtspielen noch nie in Chemnitz verloren hatten. Trotz optischer Überlegenheit entstand nur noch einmal echte Gefahr für das Gehäuse der Gastgeber, als Bastian Oczipka aus 25 Meter knapp verzog (43.). «Man kann mal ein Standardgegentor bekommen, aber dann muss man mit Konsequenz nach vorn spielen und sein eigenes Spiel entwickeln. Das hat uns gefehlt», kritisierte Stanislawski die lasche Gangart seiner Kicker.

Die vom früheren Auer Zweitliga-Trainer Gerd Schädlich hervorragend eingestellten «Himmelblauen» wirkten besonders im Defensivverhalten konzentriert und schnell, so dass das Kurzpassspiel der Gäste keine Wirkung zeigen konnte. Mit gelegentlichen Angriffsaktionen blieb der CFC jederzeit gefährlich. Einen Freistoß aus der Distanz von René Trehkopf konnte Benedikt Pliquett im Tor des Bundesligisten gerade noch zur Ecke abwehren (36.).

Nach dem Wechsel wurden zunächst die Gäste stärker, drückten Chemnitz in die eigene Hälfte und hatten durch Ebbers (50.) eine sehr gute Ausgleichschance. Doch erneut zeigte sich Pentke auf dem Posten. Auch gegen Denisz Naki (56.) parierte er reaktionsschnell. Richter rettete zudem in der 64. Minute für seinen Schlussmann gegen Charles Takyi.

Chemnitz verlegte sich nur noch auf Konter, nahm sich dabei aber durch zu ungenaues Passspiel die Gefährlichkeit. So brannte es vor dem Tor der Hamburger lediglich bei Standardsituationen. Vor allem Torschütze Richter bekamen die Abwehrspieler nicht in den Griff. Bei seinen Kopfballversuchen herrschte stets Alarmstufe eins.

«Aufgrund der engagierten Spielweise war unser Sieg nicht unverdient. In der 2. Halbzeit wollten wir unsere Konter besser ausspielen, das ist nicht gelungen. Am Ende hatten wir aber auch etwas Glück», analysierte Schädlich nicht ohne Stolz. Matchwinner Richter fügte hinzu: «Wir haben vor und während des Spiels an uns geglaubt. Das hat den Unterschied ausgemacht.»

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!