40.000
Aus unserem Archiv

Segel-Revier in Rio: Probleme bei der Wassersäuberung

Rio de Janeiro (dpa). Rund eineinhalb Jahr vor Beginn den Olympischen Spiele in Rio zeichnen sich Probleme bei der Säuberung der Guanabara-Bucht ab. Dort sollen die Segelwettbewerbe stattfinden.

Guanabara-Bucht
Das Segelrevier vor Rio de Janeiro leidet unter dem eingeleiteten Abwasser.
Foto: Marcelo Sayao – dpa

Das angestrebte Ziel, die ungefiltert eingeleiteten Abwässer um 80 Prozent zu verringern, werde bis 2016 nicht eingehalten werden können, sagte der zuständige Umweltsekretär des Bundesstaates Rio de Janeiro, André Corrêa: «Das wird nicht passieren.»

Er verstehe nicht, auf welcher Grundlage diese Rechnung seinerzeit gemacht worden sei. Corrêa ist seit diesem Monat Umweltsekretär. Auch Rios Bürgermeister Eduardo Paes hatte 2014 Zweifel geäußert, dass das Ziel erreicht werden kann. Die Bucht ist stark verschmutzt, weil der Großteil der Abwässer der sieben Millionen Einwohner zählenden Stadt Rio ungefiltert dort eingeleitet werden. Schwimmen ist wegen der schlechten Wasserqualität vielerorts unmöglich. Auch Müll verschmutzt in manchen Gegenden der Bucht die Strände und das Wasser.

globo.com

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

19°C - 31°C
Mittwoch

17°C - 31°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

11°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!