Augsburg

Seehofer kündigt ersten Besuch in Prag an

Erstmals nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wird ein bayerischer Ministerpräsident offiziell nach Prag reisen. Ministerpräsident Horst Seehofer sagte beim Sudetendeutschen Tag in Augsburg, er werde in der zweiten Jahreshälfte Tschechien besuchen. Es sei Zeit für eine Begegnung auf oberster Ebene. Bislang war ein offizielles Treffen immer am Streit um die sogenannten Benes-Dekrete gescheitert. Die Dekrete schufen die Voraussetzung für die Ausweisung der deutschen Minderheit aus der Tschechoslowakei.