40.000
Aus unserem Archiv
Moskau

Sechs tote Bergarbeiter nach Minenunglück in Russland

dpa

Mindestens sechs Bergarbeiter sind bei einem Unfall in einer russischen Kohlemine ums Leben gekommen. Drei weitere Menschen werden noch vermisst. 114 Bergleute konnten gerettet werden. Das meldete die Agentur Interfax. Grund für das Unglück nahe der Stadt Nischni Tagil rund 1400 Kilometer östlich von Moskau sei die unsachgemäße Handhabe von Sprengstoff gewesen. Erst im Januar 2009 seien bei einem Unfall in derselben Mine 18 Arbeiter verletzt worden. In Russland kommt es immer wieder zu Grubenunglücken.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Celina de Cuveland

0157/86301747

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!