Manila

Sechs muslimische Rebellen auf Philippinen getötet

Bei Kämpfen mit muslimischen Rebellen auf den Philippinen hat die Armee mindestens sechs Extremisten getötet. Bei den auf der Insel Jolo erschossenen Kämpfern handele sich um Angehörige der Terrororganisation Abu Sayyaf, teilte ein Sprecher der Armee mit. Drei Soldaten seien verwundet worden, als die Armee ein Abu-Sayyaf-Lager in der Ortschaft Karawan überrannte. Abu Sayyaf kämpft für einen unabhängigen muslimischen Staat im Süden der überwiegend katholischen Philippinen.