Archivierter Artikel vom 27.05.2011, 21:54 Uhr

Sechs italienische UN-Soldaten bei Anschlag im Libanon verletzt

Beirut (dpa). Bei einem Bombenanschlag im Süd-Libanon sind sechs italienische Blauhelmsoldaten verletzt worden. Zwei von ihnen befinden sich nach Angaben des italienischen Kontingents der UN-Militärbeobachtermission UNIFIL in kritischem Zustand. Auch drei Passanten wurden leicht verletzt, als der Sprengsatz in der Küstenstadt Sidon neben dem UN-Fahrzeug explodierte. UN-Generalsekretär Ban Ki Moon versicherte, dass die Vereinten Nationen trotz des Anschlags am Libanon-Einsatz festhalten werden.