Berlin

Scorsese stellt in Berlin «Shutter Island» vor

Beifall und Betroffenheit bei der Weltpremiere von Martin Scorseses neuem Film «Shutter Island»: Der US-Regisseur stellte den Thriller bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin gemeinsam mit seinem Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio vor. Der nannte die Dreharbeiten eine «unglaubliche Reise». Die Geschichte habe alle sehr bewegt. DiCaprio spielt einen US-Marshall, der in einem Gefängnis für psychisch kranke Schwerverbrecher finsteren medizinischen Experimenten auf die Spur kommen will.