40.000
  • Startseite
  • » Schwimmer Starke muss weiter pausieren
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Schwimmer Starke muss weiter pausieren

    Schwimmer Benjamin Starke muss wegen einer langwierigen Schulterverletzung weiter pausieren und stellt die Fortsetzung seiner sportlichen Laufbahn infrage.

    Olympiateilnehmer
    Benjamin Starke zuletzt bei den Olympischen Spielen in London.
    Foto: Hannibal - DPA

    «Bis Ende Dezember ist kein Schwimmen möglich. Dann muss ich mich entscheiden, ob mir der Sport so viel Wert ist, meine Gesundheit vier weitere Jahre aufs Spiel zu setzen», sagte der 25-Jährige. «Das klare und einzige Ziel ist eine Olympiamedaille, nicht nur eine weitere Teilnahme oder ein Endlauf.»

    Falls seine Gesundheit den Leistungssport wieder zulasse, müsse er sich nach einem anderen Trainer umsehen. Bislang trainierte der Student der Sanitäts- und Rettungsmedizin bei der SG Neukölln Berlin unter Norbert Warnatzsch.

    Starke hatte trotz Verletzung im Mai die olympische Qualifikationsnorm über 100 Meter Schmetterling geschafft. In London scheiterte er im Halbfinale. Der WM-Zweite der Lagenstaffel 2009 gilt als einer der talentiertesten deutschen Schwimmer. Starke wurde jedoch immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!