40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Schwierige Regierungsbildung in Düsseldorf

Die NRW-Spitzenkandidaten haben sich in Berlin mit ihren Bundesspitzen zusammengesetzt. Wie weiter nach dem uneindeutigen Ergebnis bei der Landtagswahl? Schwarz-Gelb wurde abgewählt, für Rot-Grün reicht es nicht. CDU und SPD kommen laut vorläufigem amtlichen Endergebnis auf jeweils 67 Sitze. Die Grünen kommen auf 12,1 Prozent der Stimmen, die FDP auf 6,7, die Linkspartei auf 5,6 Prozent. Denkbar ist eine große Koalition, eine Ampel oder Rot-Rot-Grün.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst

Jochen Magnus

0261/892-330 | Mail


Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Anreden immer auch in weiblicher Form?

Liebe Leserinnen und Leser! Sollten Anreden immer beide Geschlechter ansprechen – und was mit dem 3. Geschlecht, den Intersexuellen, die derzeit auch ihre Rechte einforden?

Das Wetter in der Region
Mittwoch

-2°C - 6°C
Donnerstag

-4°C - 4°C
Freitag

-7°C - 3°C
Samstag

-8°C - 3°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!