Berlin

Schwierige Kompromisssuche bei Gesprächsauftakt zur Hartz-IV-Reform

Bei der ersten Sondierungsrunde der Bund-Länder- Arbeitsgruppe zur Hartz-IV-Reform hat sich keine Annäherung abgezeichnet. Dafür gab es noch keine Signale. Arbeitsministerin Ursula von der Leyen sagte vor der Sitzung, es könne über alles debattiert werden. Aus Verhandlungskreisen hieß es, wenn es bei den Gesprächen der Arbeitsgruppe gut laufe, könne der Vermittlungsausschuss am 19. Januar das Ergebnis formal beschließen. Der Bundesrat hatte das Hartz-IV-Paket am Freitag vorläufig blockiert.