Archivierter Artikel vom 27.06.2014, 20:50 Uhr

Schwiegersohn gab Mordanschlag auf Milliardärin in Auftrag

Marseille (dpa). Der Mordanschlag auf die monegassische Immobilienerbin Hélène Pastor hat nach den Ermittlungen ihr eigener Schwiegersohn in Auftrag gegeben. Er habe seine Mitwirkung an dem Verbrechen eingestanden, sagte der Staatsanwalt in Marseille. Motiv: Das Erbe aus dem gigantischen Vermögen der 77-jährigen Pastor. Gegen insgesamt sieben Menschen laufe das Verfahren weiter, hieß es. Am Montag waren zunächst 21 Personen festgenommen worden, darunter auch Tochter und Schwiegersohn der Milliardärin sowie zwei Tatverdächtige.

Marseille (dpa) – Der Mordanschlag auf die monegassische Immobilienerbin Hélène Pastor hat nach den Ermittlungen ihr eigener Schwiegersohn in Auftrag gegeben. Er habe seine Mitwirkung an dem Verbrechen eingestanden, sagte der Staatsanwalt in Marseille. Motiv: Das Erbe aus dem gigantischen Vermögen der 77-jährigen Pastor. Gegen insgesamt sieben Menschen laufe das Verfahren weiter, hieß es. Am Montag waren zunächst 21 Personen festgenommen worden, darunter auch Tochter und Schwiegersohn der Milliardärin sowie zwei Tatverdächtige.