40.000
Aus unserem Archiv
Altenberg

Schwerer Unfall beim Europacup in Altenberg

dpa

Auf der Kunsteisbahn im sächsischen Altenberg ist es zu einem schweren Bob-Unfall gekommen. Der Spurschlitten im Viererbob-Training zum Europacup-Rennen stürzte in Kurve zwölf der anspruchsvollen Piste im Kohlgrund. Dabei verletzte sich der Riesaer Nachwuchspilot Robert Göthner schwer.

Er wurde noch am Abend in einem Dresdner Krankenhaus operiert und in ein künstliches Koma versetzt. Die drei anderen Anschieber im Schlitten kamen nach Angaben von Wolfgang Landt, Geschäftsführer der Wintersport Altenberg GmbH, glimpflich und ohne Verletzungen davon. Die Bahn in Altenberg gilt als eine der schwierigsten und anspruchsvollsten Pisten im gesamten Weltcup und hat bei einer Länge von 1413 Metern 17 Kurven.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onlinerin vom Dienst

Nina Borowski

0261/892422

Kontakt per Mail

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!