Archivierter Artikel vom 21.06.2010, 06:32 Uhr

Schwere Vorwürfe gegen zurückgetretenen Bischof Mixa

Andechs (dpa). Gegen den zurückgetretenen Bischof Walter Mixa werden weitere schwere Vorwürfe erhoben. Laut «Süddeutscher Zeitung» ist in einem bislang geheimen Dossier von Alkoholmissbrauch und sexuellen Übergriffen auf jüngere Priester die Rede. Diese «Akte Mixa» habe auch dem Papst vorgelegen. Zeugen aus dem engsten persönlichen Umfeld Mixas hätten Aussagen über seinen Lebenswandel gemacht. Mitarbeiter sollen Mixa als schwer alkoholkrank beschrieben haben. Andere Zeugen schilderten homosexuelle Übergriffe.