Köln

Schwere Mängel beim Kölner U-Bahnbau aufgedeckt

Die Mängel beim Bau der Kölner U-Bahn sind noch weit schwerwiegender als bisher bekannt. Die Stadt Köln bestätigte, dass in der Baugrube Heumarkt zum Teil nur 17 Prozent der vorgesehenen Stahlbügel eingebaut wurden. Arbeiter der Grube sollen das Metall gestohlen und verkauft haben. Die Bügel dienten zur Stabilisierung der Wände. Nach Expertenansicht besteht aber keine Einsturzgefahr. Bei zwei weiteren Baustellen soll ebenfalls soll ein großer Teil der Bügel fehlen. An einer von ihnen war vor knapp einem Jahr das Stadtarchiv eingestürzt.