Archivierter Artikel vom 14.12.2010, 18:22 Uhr

Schwere Krawalle in Rom nach Berlusconis Sieg

Rom (dpa). Nach dem knappen Sieg des italienischen Premiers Silvio Berlusconi bei einem Misstrauensvotum ist es in Rom zu schweren Krawallen gekommen. Eine Gruppe von einigen hundert Demonstranten verwüstete bei Straßenschlachten mit der Polizei Teile des historischen Zentrums der Stadt. Mindestens 40 Menschen wurden verletzt. Berlusconi hatte sich zuvor einem Misstrauensvotum stellen müssen. Er gewann die Abstimmung mit nur wenigen Stimmen Vorsprung. Kritiker hatten von Stimmenkauf und Bestechung gesprochen.