Schweizer stimmen über Ausländer- und Steuerpolitik ab

Bern (dpa). In der Schweiz hat eine Volksabstimmung begonnen, mit der eines der schärfsten Ausländergesetze in Europa durchgesetzt werden soll. Kriminelle Ausländer sollen nach ihrer Verurteilung automatisch ausgewiesen werden dürfen. Umfragen sehen bisher eine Mehrheit für den Vorschlag, der vor allem von nationalkonservativer Seite unterstützt wird. Ein Gegenvorschlag, der ebenfalls zur Abstimmung steht, sieht weitere rechtliche Prüfungen des Einzelfalls vor, wie sie in EU-Ländern wie Deutschland üblich sind.