Archivierter Artikel vom 05.12.2011, 10:55 Uhr

Schweinsteiger soll gegen Köln Comeback feiern

München (dpa). Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger soll nach seinem Schlüsselbeinbruch noch in diesem Jahr sein Comeback beim FC Bayern München feiern.

Lesezeit: 1 Minuten
Balltraining
Bayern-Star Bastian Schweinsteiger trainiert schon wieder mit dem Ball.
Foto: Andreas Gebert – DPA

Der Mittelfeldchef wird zwar bei den Auswärtsspielen des deutschen Rekordmeisters in dieser Woche in der Champions League gegen Manchester City (Mittwoch) und in der Bundesliga gegen den VfB Stuttgart (Sonntag) weiterhin fehlen. «Aber gegen Köln rechne ich wieder mit ihm», sagte Trainer Jupp Heynckes dem Fachmagazin «Kicker» mit Blick auf die letzte Hinrundenpartie in der Meisterschaft am 16. Dezember.

Bis zum Heimspiel gegen den 1. FC Köln wären sechs Wochen seit dem Schlüsselbeinbruch vergangen, den sich Schweinsteiger am 2. November beim 3:2-Sieg der Bayern im Champions-League-Heimspiel gegen den SSC Neapel zugezogen hatte. Der 27-Jährige betonte jedoch, dass er bei dem angestrebten raschen Comeback nichts überstürzen wird. «Ob es vor der Winterpause noch mit einem Einsatz klappt, weiß ich nicht. Wir wollen kein Risiko eingehen», sagte er am Wochenende beim Adventsbesuch eines Bayern-Fanclubs in Hamburg.

«Wenn nur ein Prozent Risikofaktor da ist, werde ich auch nicht spielen und erst in der Rückrunde angreifen», sagte Schweinsteiger in einem Interview auf der DFB-Homepage. Ihm war bei einer Operation in der Nacht nach der Verletzung eine Platte an der rechten Schulter eingesetzt worden. Damit kann der Knochen rascher heilen. Der schmerzlich vermisste Mittelfeld-Stratege befindet sich bereits wieder im Balltraining. In dieser Woche, wenn das Profi-Team in Manchester ist, soll er bei den Bayern-Amateuren trainieren.

Optimistisch äußerte sich auch Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger: «Es liegt im Bereich des Möglichen, dass er noch die letzten ein, zwei Spiele macht», sagte Nerlinger der «Bild»-Zeitung. Nach dem Punktspiel gegen Köln müssen die Bayern noch am 20. Dezember im DFB-Pokal-Achtelfinale beim Zweitligisten VfL Bochum antreten.