Schwarz-Gelb denkt über Pkw-Maut und Vignette nach

München (dpa). Um erwartete Finanzlöcher im Verkehrsetat zu stopfen, denkt die Regierung über eine Autobahn-Vignette oder eine PKW-Maut nach. Das berichtet der «Focus». Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schlug in dem Blatt eine Autobahnvignette in Höhe von 100 Euro im Jahr vor. Allerdings solle im Gegenzug die KFZ-Steuer gesenkt und langfristig abgeschafft werden – so sollen auch ausländische Verkehrsteilnehmer zur Kasse gebeten werden. Außerdem solle die LKW-Maut auf kleinere Lastwagen ausgeweitet werden.