40.000
  • Startseite
  • » Schützende Wärmedecke - Tipps für die Herbstbepflanzung
  • Aus unserem Archiv
    Bonn

    Schützende Wärmedecke – Tipps für die Herbstbepflanzung

    Auch im Herbst können Blumen gepflanzt werden. Hobby-Gärtner sollten aber darauf achten, die Wurzeln mit ausreichend Erde zu umgeben. So kann ihnen der erste Frost nichts anhaben.

    Herbstblüher Chrysanthmen
    Chrysanthemen bringen Licht in die graue Jahreszeit.
    Foto: Bernd Settnik - DPA

    Im Herbst sollten die Wurzeln von Blumen, wenn sie in Kästen gepflanzt werden, mit möglichst viel Erde umgeben sein: Das schützt vor Frost. Bei der Herbstbepflanzung kommen deshalb am besten breite und tiefe Kästen zum Einsatz. Darauf weist die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen hin. Dünger brauchen die Wurzeln den Winter über nicht: Die Nährstoffe in der Blumenerde reichen ihnen. Gegossen werden sollten die Keimlinge aber schon, jedenfalls solange es nicht friert. Zu den klassischen Herbstblühern zählen zum Beispiel Chrysanthemen, Ericen, Callunen und Astern.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!