40.000
Aus unserem Archiv

Schütze Junghänel mit zwei Siegen in Changwon

Changwon/Südkorea (dpa) – Henri Junghänel aus Breuberg-Neustadt war mit zwei Siegen erfolgreichster Starter beim ersten Weltcup der Sportschützen in diesem Jahr.

Henri Junghänel
Henri Junghänel war erfolgreichster Schütze beim Weltcup in Changwon.
Foto: Andreas Gebert – DPA

Der 24 Jahre alte Hesse gewann nach seinem Sieg mit Weltrekord im Kleinkaliber-Liegendschießen im südkoreanischen Changwon zum Abschluss am Dienstag auch die «Königsdisziplin» Dreistellungskampf mit dem Freien KK-Gewehr.

Junghänel war als Vierter ins Finale eingezogen. Im Endkampf der besten Acht behauptete sich der Ingenieur-Student an der Kentucky-Universität in den USA mit 452,9 Ringen vor Fedor Wlasow aus Russland (452,4) und dem Serben Nemanja Mirosavljev (442,3).

Der jungen Mannschaft des Deutschen Schützenbundes gelangen in Korea drei Siege durch Junghänel und Christian Reitz (Raunheim) mit der Schnellfeuerpistole. Den erfolgreichen Start in die nacholympische Saison hatte bereits am Freitag Silvia Rachl (Singenbach) mit dem Luftgewehr begonnen.

Homepage ISSF

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!