40.000
Aus unserem Archiv

Schröder und Beckenbauer im Deutschen Haus

Krasnaja Poljana (dpa) – Hoher Besuch im Deutschen Haus: Nach dem ersten Wettkampftag der Olympischen Winterspiele machten Altkanzler Gerhard Schröder und Fußball-«Kaiser» Franz Beckenbauer zur Entspannung eine Stippvisite im «Wohnzimmer» des deutschen Sports in Krasnaja Poljana.

Olympia-Touristen
Altkanzler Gerhard Schröder und Franz Beckenbauer (r) schauten im deutschen Haus vorbei.
Foto: Kai-Uwe Wärner – DPA

Bei einem Glas Bier schauten sich Schröder und Beckenbauer zusammen mit Chef de Mission Michael Vesper die Fernsehübertragung von den Medaillenwettbewerben an. Beide blieben fast zwei Stunden in der Olympia-«Datscha» der Deutschen. Beckenbauer, der zum ersten Mal Olympische Winterspiele besucht, war zuvor als Zaungast beim Biathlon.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!