New York

Schon fast 40 Tote durch E-Zigaretten in den USA

Die Zahl der Toten nach dem Gebrauch von E-Zigaretten in den USA steigt weiter an. Neuen Angaben der US-Gesundheitsbehörde CDC zufolge starben bereits 39 Menschen. Die Opfer stammten demnach aus 24 US-Bundesstaaten. Auch die Zahl der Erkrankten nahm auf nun 2051 bestätigte Fälle zu. Die Ursache für die Lungenschäden ist laut CDC noch immer nicht geklärt. Zuletzt hatte es Hinweise gegeben, dass THC-Produkte eine Rolle spielen könnten. In Deutschland ist bislang kein ähnlicher Anstieg von Lungenschädigungen bekannt.