Archivierter Artikel vom 18.03.2010, 00:12 Uhr
Berlin

Schneiderhan und Wichert vor Kundus-Ausschuss

Im Kundus-Untersuchungsausschuss beginnt heute die politisch heikle Phase. Die Abgeordneten vernehmen den früheren Generalinspekteur Wolfgang Schneiderhan und den ehemaligen Verteidigungsstaatssekretär Peter Wichert. Beide waren im November von Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg aus ihren Ämtern gedrängt worden, weil dieser sich unzureichend über die verheerenden Bombardements von Kundus informiert fühlte. Schneiderhan und Wichert sind die ersten Zeugen, die öffentlich vernommen werden.