40.000
  • Startseite
  • » Schneebruch: Hexenstieg teilweise unpassierbar
  • Aus unserem Archiv

    TorfhausSchneebruch: Hexenstieg teilweise unpassierbar

    Der Fernwanderweg «Harzer Hexenstieg» ist auf einem seiner schönsten Abschnitte nicht passierbar. Hunderte umgestürzter Bäume blockieren den Magdeburger Weg zwischen Torfhaus und Altenau.

    Die Fichten seien im Winter unter der Schneelast zusammengebrochen, sagte der Sprecher des Harzer Tourismusverbandes (HTV) Friedhart Knolle. Der Nationalpark Harz, auf dessen Terrain der Abschnitt liegt, werde alles versuchen, um die Stämme in den kommenden Wochen zu beseitigen, sagte Knolle. Dies sei aber schwierig, weil der Magdeburger Weg als subalpine Strecke über einen Steilhang führe, der für Maschinen nicht befahrbar sei.

    «Unsere Leute müssen zu Fuß ausrücken und die Bäume einzeln wegschaffen», sagte Knolle. Wegen der Abrutsch- und Absturzgefahr müssten sie sich auf einigen Passagen dabei sicher anseilen. Derzeit ist für Wanderer eine Ausweichstrecke ausgeschildert. Sie seien dadurch etwa eine Stunde länger unterwegs als üblich, sagte Knolle.

    Auch auf einem anderen Abschnitt des Hexenstieges zwischen dem Brocken und Drei Annen Hohe lägen unter der Schneelast umgekippte Stämme, sagte Knolle. Dort sei die Umgehung allerdings weniger zeitaufwendig. Der rund 100 Kilometer lange Fernwanderweg führt von Osterode über den Brocken bis nach Thale.

    Nationalpark Harz im Internet

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Marius Reichert

    Mail | 0261/892 267

    Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    11°C - 21°C
    Sonntag

    11°C - 20°C
    Montag

    10°C - 18°C
    Dienstag

    11°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Rundumversorgung oder Abenteuerlust: Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    All-inclusive-Urlaub ist bei den Deutschen laut einer neuen Umfrage am begehrtesten. Fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) bevorzugt die Rundumversorgung mit Unterkunft, Essen und Getränken. Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!