40.000
Aus unserem Archiv

Schneebälle aus Garmisch-Partenkirchen

Garmisch-Partenkirchen (dpa) – Die «Schneebälle» aus Garmisch-Partenkirchen: Die Nachrichtenagentur dpa hat Kurznachrichten von der Ski-WM zusammengestellt.

BITTER: Kanadas ehemaliger Abfahrts-Weltmeister John Kucera bleibt vom Pech verfolgt. Kucera, der seinen 2009 gewonnen WM-Titel verletzungsbedingt in Garmisch-Partenkirchen nicht verteidigen konnte, kam als Vorläufer eines Nor-Am-Rennens in Aspen zu Sturz und verletzte sich neuerlich am linken Schienbein. Im November 2009 hatte sich der 26-Jährige in Lake Louise einen Schien- und Wadenbeinbruch zugezogen und dadurch auch die Olympischen Winterspiele in seiner Heimat verpasst.

HART: Die meisten Riesenslalom-Starterinnen warteten noch in einem Lokal, nur Tina Maze (Slowenien) und Tanja Poutiainen (Finnland) standen schon am Starthäuschen. Mehrfach wurde das Rennen wegen Nebels verschoben; nach knapp einer Stunde verließen die beiden den nasskalten Bereich. Zumindest Maze war beim Lauf topfit – klare Bestzeit im ersten Durchgang.

SÜSS: Viel Zeit nahm sich die Amerikanerin Sarah Schleper auf dem Weg vorbei an den Journalisten. Grund waren nicht die vielen Interview-Anfragen, sondern Lasse. Der kürzlich drei Jahre alt gewordene Sohn der 32 Jahre alten Weltcup-Mutti schlenderte mit der Startnummer der Mama über sein dickes Jäckchen gestreift mit den Skistöcken hinter der einmaligen Weltcup-Gewinnerin her.

BLUMIG: Ein kleines Jubiläum feierte Maria Riesch schon nach dem ersten Durchgang im Riesenslalom. Vor fast genau zehn Jahren am 16. Februar 2001 hatte die Doppel-Olympiasiegerin im Alter von 16 Jahren auf der Kandahar-Strecke ihren ersten Einsatz im Weltcup. Damals war sie im Super-G gleich auf Rang 20 gefahren. Ihr Sponsor gratulierte im Zielbereich mit einem Blumenstrauß.

FLICKWERK: Die Zeitnahme sorgt in den WM-Tagen von Garmisch- Partenkirchen für Diskussionsstoff. Und fast wäre das Gerede um ein Kapitel vergrößert geworden. Vor dem Damen-Riesenslalom wurde versehentlich ein Kabel durchtrennt – aber rechtzeitig zum Start war alles wieder repariert.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!