München

Schnee und Eis treiben Versicherungskosten hoch

Auf die Autoversicherer kommen wegen des relativ harten Winters etwa 230 Millionen Euro Zusatzkosten zu. Das schätze der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft, berichtet die «Süddeutsche Zeitung». Von Dezember bis Ende Februar wird es demnach rund 55 000 Blechschäden mehr gegeben haben als im vergangenen Winter. Teuer werden Eis und Schnee dem Bericht nach auch für die gesetzliche Unfallversicherung.