40.000
  • Startseite
  • » Schmitt pausiert mit Erschöpfungssyndrom
  • Aus unserem Archiv
    Frankfurt/Main

    Schmitt pausiert mit Erschöpfungssyndrom

    Skispringer Martin Schmitt legt eine längere Weltcuppause ein. Grund ist offenbar ein Erschöpfungssyndroms. Es handele sich dabei um ein von mehreren Faktoren ausgelöstes Defizit im Energiestoffwechsel, heißt es vom Mannschaftsarzt. Dies hätte unter anderem ein Blutbild ergeben. Schmitt wird deshalb ein gezieltes Aufbautraining für die Olympischen Winterspiele absolvieren. Bundestrainer Werner Schuster sagte, Martin brauche Zeit, um seinen Energiehaushalt wieder in Ordnung zu bringen.

     

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    5°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C
    Freitag

    8°C - 13°C
    Samstag

    3°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!