40.000
  • Startseite
  • » Schmitt pausiert mit Erschöpfungssyndrom
  • Aus unserem Archiv

    Frankfurt/MainSchmitt pausiert mit Erschöpfungssyndrom

    Skispringer Martin Schmitt legt eine längere Weltcuppause ein. Grund ist offenbar ein Erschöpfungssyndroms. Es handele sich dabei um ein von mehreren Faktoren ausgelöstes Defizit im Energiestoffwechsel, heißt es vom Mannschaftsarzt. Dies hätte unter anderem ein Blutbild ergeben. Schmitt wird deshalb ein gezieltes Aufbautraining für die Olympischen Winterspiele absolvieren. Bundestrainer Werner Schuster sagte, Martin brauche Zeit, um seinen Energiehaushalt wieder in Ordnung zu bringen.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    8°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 20°C
    Samstag

    11°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Rundumversorgung oder Abenteuerlust: Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    All-inclusive-Urlaub ist bei den Deutschen laut einer neuen Umfrage am begehrtesten. Fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) bevorzugt die Rundumversorgung mit Unterkunft, Essen und Getränken. Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!