Mainz

Schleckerfrauen aus Mainz: Die meisten suchen noch

Der Seminarraum in der Mainzer Arbeitsagentur ist gut gefüllt. „Neue Wege gehen“ steht vorne an der Tafel, daneben läuft eine Powerpoint-Präsentation. In den Stuhlreihen sitzen gestandene Frauen, die notgedrungen neue Wege gehen müssen – weil die Drogeriekette Schlecker in Raten pleite ging und sie zum April oder Juli entlassen hat.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net