Archivierter Artikel vom 11.01.2010, 15:20 Uhr
Ehingen

Schlecker weist Lohndumping-Vorwürfe zurück

Die Drogeriekette Schlecker hat die Lohndumping- Vorwürfe von Gewerkschaft und Politik zurückgewiesen. Die Arbeitsbedingungen bewegten sich vollkommen im Rahmen des allgemein Üblichen und entsprächen den geltenden Bestimmungen, sagte das Unternehmen. Die Gewerkschaft Verdi wirft Schlecker vor, festangestellte Mitarbeiter in neue Verträge mit schlechteren Arbeits- und Einkommensbedingungen zu zwingen. Arbeitsministerin Ursula von der Leyen will den Vorwürfen nachgehen. Das kündigte sie am Abend in der ARD an.