40.000
  • Startseite
  • » Schlechtes Team-Zeugnis: Jensen spricht Klartext
  • Aus unserem Archiv
    Santos

    Schlechtes Team-Zeugnis: Jensen spricht Klartext

    Keine Athletik, keine Ballbehandlung, kein Selbstvertrauen: Bundestrainer Heine Jensen hat den deutschen Handball-Frauen vor dem entscheidenden Vorrundenspiel gegen Angola ein schlechtes WM-Zeugnis ausgestellt.

    Verpasst
    Trotz der Wurfkraft von Nadine Krause (l) scheitern die DHB-Frauen an Island.
    Foto: Sascha Klahn - DPA

    «Die Basissachen stimmen einfach nicht, hier reden wir über Nationalspielerinnen, die eigentlich die Besten der Besten sein sollen», sagte Jensen nach dem 20:26 gegen Island.

    Nach der zweiten Niederlage im vierten Spiel braucht die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) zum Abschluss der Gruppenphase am Freitag gegen Afrikameister Angola einen Sieg zum sicheren Erreichen der K.o.-Runde bei der Handball-WM in Brasilien. «Da müssen wir mit Selbstbewusstsein rangehen, denn wir sitzen schon fast im Flieger nach Deutschland», sagte der dänische Coach, der mit seinem Rundumschlag das Team wachrütteln will.

    «Wir haben große Arbeit vor uns, ich hatte gehofft, dass wir schon weiter in unserer Entwicklung waren. Wir haben gemeinsam einen Riesenjob zu tun, um den deutschen Frauenhandball voran zu bringen. Ich bin im Moment der Hauptverantwortliche und ich übernehme die Verantwortung für das, was in den Spielen in Brasilien passiert ist», sagte Jensen, der einigen seiner Spielerinnen «Angst» attestiert. «Ich muss die Typen finden, die mit dem Druck umgehen können», meinte der Coach, der im Vorfeld der WM einige personelle Veränderungen vorgenommen hatte.

    Warum er nach dem Klasse-Turnierauftakt mit dem Sieg gegen Norwegen die Euphorie und das daraus gestärkte Selbstbewusstsein nicht mit in die anderen Spiele nehmen konnte, bleibt sein Geheimnis. Immerhin lief die Vorbereitung gegen Weltklasseteams auch fast optimal. Ein neuer, positiver Geist im Team war entstanden, alle lobten die Arbeit des immer nur optimistisch vorangehenden Dänen, der nun sein erstes großes Turnier als Bundestrainer erlebt. «Wir erlauben uns in allen Spielen diese Hänger, dabei hätten wir nach dem tollen Auftaktspiel gegen Frankreich mit viel mehr Selbstbewusstsein agieren können», sagte Torhüterin Clara Woltering.

    Daher kommen die pessimistischen Stimmen nach all den Wechselspielchen auf dem Parkett überraschend. «Wir sehen leider auch, dass das alles eine athletische Frage ist. Das betrifft nicht nur ein oder zwei Spielerinnen, sondern leider fast die ganze Mannschaft. Auch unser Umgang mit dem Ball muss deutlich verbessert werden. Kaum eine Spielerin ist in der Lage, direkt zum Tor zu gehen. Wir spielen nur quer», kritisierte Jensen und betonte: «Der Wille ist da, man traut sich aber nicht. Der letzte Biss fehlt.» Deutschlands derzeit beste Werferin, Franziska Mietzner, analysierte: «Wenn uns im Angriff Dinge misslingen, nehmen wir das mit in die Abwehr.»

    Jensen fordert, dass sich die Spielerinnen mit dieser Situation auseinandersetzen. «Sie müssen der Realität in die Augen schauen, knallhart arbeiten», haderte er mit den zuletzt gezeigten Leistungen bei der 20:26-Niederlage gegen Island und der katastrophalen ersten Halbzeit (7:12) gegen China, obwohl es da noch zum glücklichen 23:22-Sieg reichte. Im Alles-oder-Nichts-Spiel gegen Angola gilt es nun, die letzten Reserven zu mobilisieren. Sollte die deutsche Mannschaft verlieren, geht das Turnier für sie im Presidents-Cup weiter, in dem die Plätze 17 bis 24 ausgespielt werden. Das Thema Olympia hätte sich dann in jedem Fall erledigt.

    So könnte Olympia noch gelingen - folgende Szenarien sind denkbar:

    Deutschland verliert gegen Angola: Damit verpasst die deutsche Mannschaft das Achtelfinale und spielt im weiteren Turnierverlauf im Presidents-Cup um die Plätze 17 bis 24.

    Deutschland und Angola trennen sich unentschieden: Die deutsche Mannschaft wäre mit fünf Punkten definitiv hinter den punktgleichen Angolanerinnen platziert, weil nach den Punkten und dem direkten Vergleich - beides brächte keine Entscheidung - dann die mehr geworfenen Tore zählen. Und da sind die Angolanerinnen besser. Einzige Hoffnung dabei ist, verliert Island sein letztes Vorrundenspiel, dann wären Deutschland als Vierter und Angola als Dritter im Achtelfinale.

    Deutschland gewinnt gegen Angola: Die deutsche Mannschaft wäre sicher im Achtelfinale. Sollte Island gegen China gewinnen, ist die DHB-Auswahl Vierter, endet das Spiel unentschieden oder verlieren die Isländerinnen, wäre das Team von Heine Jensen sogar Dritter. Und verlieren dann die Norwegerinnen auch noch gegen Montenegro, wäre sogar der zweite Platz noch drin.

    Was passiert im Achtelfinale: Überstehen die deutschen Spielerinnen das Achtelfinale, ist die Teilnahme an einem Qualifikationsturnier so gut wie sicher. Der Weltmeister qualifiziert sich direkt für London, die Plätze zwei bis sieben dürfen im Mai um die Qualifikation spielen. Da aber schon einige Teams für London qualifiziert sind, die sich sehr wahrscheinlich weit vorne platzieren werden, könnte entsprechend auch ein achter, neunter oder gar zehnter WM-Platz ausreichen.

    Die Plätze neun bis 16 werden bei dieser WM allerdings nicht ausgespielt, sondern anhand der erspielten Vorrundenpunkte errechnet. Scheidet Deutschland im Achtelfinale aus, hätte die Mannschaft aber mit fünf (bei einem Unentschieden gegen Angola) oder sechs Punkten (bei einem Sieg gegen Angola) immer noch eine gute Ausgangsposition, um als einer der besten Achtelfinal-Verlierer einzulaufen und das Ticket für ein Olympia-Qualifikations-Turnier noch zu lösen.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 14°C
    Dienstag

    13°C - 16°C
    Mittwoch

    12°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!