40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Schlaflosigkeit nach schrecklichem Erlebnis ernst nehmen

dpa/tmn

Menschen, die nach einem traumatischen Erlebnis unter Schlafstörungen leiden, sollten diese unbedingt ernst nehmen. Experten warnen: Sie leiden möglicherweise an einer Belastungsstörung, die behandelt werden muss.

«Neben Schlaflosigkeit sind auch übermäßige Wachsamkeit, Reizbarkeit, ängstliche Unruhe und Schreckhaftigkeit typische Anzeichen für eine Belastungsstörung nach einem traumatisierenden Geschehen», sagt Andreas Heinz von der Deutsche Gesellschaft Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde (DGPPN). Ein Trauma kann durch ein Gewaltverbrechen ausgelöst werden, einen schweren Unfall oder auch durch ein schreckliches Ereignis wie die Massenpanik bei der Loveparade in Duisburg.

Es bestehe die Gefahr, dass sich der Betroffene zurückzieht. Durch diese soziale Isolation verschlimmere sich das Trauma jedoch. Oftmals gesellen sich psychosomatische Beschwerden hinzu. Das sind Schmerzen, die durch das seelische Ungleichgewicht ausgelöst werden können. Typisch ist Heinz zufolge auch eine Schwermütigkeit, die einer Depression gleicht.

Das Ausmaß der posttraumatischen Störungen kann durch eine psychotherapeutische Betreuung verbessert oder geheilt werden. Je früher die Behandlung beginnt, desto erfolgreicher könne der Entwicklung einer solchen Störung entgegengewirkt werden.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!