Archivierter Artikel vom 29.05.2010, 19:08 Uhr
Mannheim

Schavan fordert Religionsunterricht für alle

Bildungsministerin Annette Schavan hat einen verpflichtenden Unterricht in allen Religionen an Schulen gefordert. Dabei sollten alle Weltreligionen Gegenstand sein, sagte Schavan in Mannheim bei der 38. Bundesschülerkonferenz. Es sei Aufgabe der Bildungspolitik, den Respekt voreinander zu lehren. Jeder Schüler müsse etwas über die Weltreligionen erfahren. CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe regte an, einen islamischen Religionsunterricht einzuführen. Die Länder müssten diese Idee angehen, sagte er.