40.000
Aus unserem Archiv
Bonn

Schatten und Flöhe gegen Algen im Gartenteich

Sonne und warme Temperaturen begünstigen das Algenwachstum in vielen Gartenteichen. Dafür verantwortlich sind oft zu viel organische Substanzen, die sich zersetzen, und Sauerstoffmangel.

Zunächst sollten Hobbygärtner die Algen aus dem Wasser fischen, rät die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen in Bonn. Auch eine Beschattung des Teiches mindert das Algenwachstum. Deshalb sollten einige Schwimmpflanzen, wie Wasserhyazinthen, Wassersalat oder Algenfarn auf der Teichoberfläche schwimmen.

Auch Seerosen eignen sich. Allerdings sollten sie nicht die gesamte Teichoberfläche bedecken, denn auch Unterwasserpflanzen, die Sauerstoff produzieren, benötigen Licht zum Leben. Zusätzlichen Sauerstoff kann auch ein Wasserspiel in den Teich bringen.

Weitere Helfer gegen Algen und Trübungen im Teich sind Wasserflöhe und Hüpferlinge. Sie halten sich jedoch nur, wenn keine Fische im Teich leben. Fische, vor allem Goldfische, erzeugen immer eine gewisse Wassertrübung: Sie wühlen auf der Suche nach Nahrung den Teichboden auf. Auf das Füttern der Fische sollte außerdem verzichtet werden. Die überflüssigen Nährstoffe verstärken das Algenwachstum.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
„Knöllchen-App“

Ist der Einsatz einer „Knöllchen-App“ sinnvoll?

Das Wetter in der Region
Donnerstag

11°C - 29°C
Freitag

12°C - 29°C
Samstag

11°C - 26°C
Sonntag

12°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 | Mail 
Fragen zum Abo:
0261/9836-2000 | Mail
Anzeigenannahme:
0261/9836-2003 | Mail

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!