Berlin

Scharfe Kritik an Westerwelle im Hartz-IV-Streit

Vize-Kanzler Guido Westerwelle beharrt auch nach dem Hartz-IV-Urteil weiter darauf, die Steuern zu senken. Das sorgt für Unmut in der schwarz-gelben Koalition. CSU-Chef Horst Seehofer sprach sich in der «Süddeutschen Zeitung» indirekt gegen Steuersenkungen aus. Er gehe bei einer Neuregelung von höheren Kosten für Hartz IV aus. Für den Vorstoß Westerwelles gab es auch heftige Kritik von SPD, Linkspartei, Grünen und Gewerkschaften.