Berlin

Schäuble will nicht bei der Bildung sparen

In gute zwei Wochen trifft sich das Kabinett zur Sparklausur. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble macht aber schon jetzt klar, wo er Prioritäten setzt. So will er bei Bildung und Forschung nicht sparen. Das sagte Schäuble der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Einschnitte könnte es dagegen im Arbeitsressort geben. Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg will Sparmöglichkeiten bei Rüstungsprojekten prüfen. Er wandte sich zugleich gegen Steuererhöhungen.