Schäuble sieht Gipfel als Schritt zur Lösung der Schuldenkrise

München (dpa). Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble sieht in den Brüsseler Gipfel-Ergebnissen einen Schritt zur Lösung der Schuldenkrise. Er sei ganz sicher, dass man mit den vereinbarten, weitreichenden Maßnahmen zur institutionellen Reform der Europäischen Währungsunion die Schuldenkrise in Europa in den Griff bekomme, schreibt Schäuble in einem Beitrag für den «Focus». SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier sagte, der europäische Gipfel sei ein Fiasko. Der EU-Gipfel hatte einen neuen Vertrag für mehr Haushaltsdisziplin vereinbart, den Großbritannien aber nicht mitträgt.